Man fragt uns: Seid Ihr Dogtrekker? (FAQ)

Man fragt uns: Seid Ihr Dogtrekker? (FAQ)

Zuletzt aktualisiert am: 6. März 2016


 

photo25

Diese Frage stellt man uns nun vermehrt seit der Veröffentlichung unserer Seiten. Hier die Antwort, die wir auch schon auf Facebook gegeben haben:

„Danke, danke, danke! Das Interesse an unserer Seite ist enorm, und wir bekommen mittlerweile einige doch recht interessante Nachrichten mit der Frage: „Seids ihr wieder sowas wie Dogtrekker?“. Die Frage ist schnell beantwortet, und damit Ihr Euch die PM’s erspart:

NEIN! Sind wir nicht! Wir wandern, wir spazieren, wir walken. Wir schleichen, rennen, schlendern über Pfade die nur wenige verwenden. Wir suchen die Ruhe, die Abgeschiedenheit, die Erholung! Ob nun Hunde dabei sind, oder nicht, ist vollkommen bedeutungslos. Natürlich ist es schöner zusammen mit den Fellfreunden unterwegs zu sein, aber auch ohne hat es seinen Reiz! Wir pflegen Freundschaften, wir machen zusammen verrückte Sachen, wir haben einfach Spaß. Ob auf 10 oder 50km wird dabei auch vollkommen nebensächlich sein. Wir genießen die Natur und die Schönheiten unseres Landes. Das sind die Long Trail Hikers – Austria!

Wettbewerbe sind für mache das A und O, vielleicht auch für einige von uns, aber sie sind nicht die Welt!“

 

Wir dachten, damit wäre alles geklärt, aber man bohrt weiter:

 

Was unterscheidet euch von den Dogtrekkern?

„Was uns unterscheidet? Wir unternehmen als naturliebende Gruppe gemeinsam etwas, und zwar mit oder ohne Hunde. Wir lechzten nicht nach Platzierungen, Bestzeiten, Höhenmetern oder Erfolgen als Einzelkämpfer bei diversen Veranstaltungen die nur diesem Zweck dienen. Wir sind eine Gruppe und wir bleiben eine Gruppe, den ganzen Trail lang! Keiner setzt sich ab, keiner wird zurückgelassen. Wir bleiben zusammen und haben gemeinsam Spaß. Es geht um nichts außer der Erholung und dem Knüpfen von Freundschaften. Wir wollen einfach nur zusammen schöne Tage erleben, und nicht nach Altmetall und Urkunden geifern. Unser eigentliches Motto ist ENTSCHLEUNIGEN, also weg vom Stress und Alltag, hinein in die Ruhe und Entspannung!“

 

Was unterscheidet Euch von normalen Wandergruppen?

„*lach* – ja was wohl? Kurz und schnell: Vielleicht die Ordnung die wir in Punkto Hunde haben? Oder das Privileg, nicht bei Massenveranstaltungen dabei zu sein, wo man sich gegenseitig auf die Beine tritt nur um von Labestation zu Labestation zu wackeln und nach 3km nach einem Sani Ausschau zu halten weil sich der Magen meldet? Weil wir die Abgeschiedenheit und Ruhe suchen und nicht das laute Gedränge einer Völkerwanderung?“

 

Seid Ihr nur auf langen Touren unterwegs?

„Nein! Da wir auch Leute in unserer Runde haben, die nicht mehr so fit auf den Beinen sind, oder auch ältere oder schwächere Hunde dabei haben, machen wir auch kürzere Wandertouren. Es geht ja auch gar nicht um die Streckenlänge die man schafft, sondern um das Gemeinsame, den Spaß in der Natur, die Pflege der Freundschaften und natürlich um die meist anschließend stattfindenden Einkehrschwünge als Ausklang eines schönen Tages oder einer entspannenden Tour.“

 

Seid Ihr ein Verein oder Club?

„Ja, wir sind ein Verein. So können wir auch korrekt angemeldete Veranstaltungen durchführen, ohne – wie viele andere – halb illegal oder ’schwarz‘ etwas durchziehen. Als Verein haben wir auch mehr Rechte und auch mehr Unterstützer. Die Einnahmen die dem Verein zufließen, sei es durch Spenden, Mitgliedsbeiträge oder den Erlösen durch die Events, kommen ohnehin wieder dem Gesamten zu Gute. Alle arbeiten bei uns ehrenamtlich, und so wird kein Cent zweckentfremdet, sondern es fließt alles nur in die Ausrichtung von Touren und gemeinsamen Unternehmungen (abgesehen von ein paar Fixkosten, die man als Verein hat).

 

Wir denken, damit sollten die Fragen vorerst geklärt sein.

Posted by 9. Februar 2016 Leave a comment Category: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*